Mikroplastik

RAS AG initiiert ZIM Netzwerk:

Weniger Mikroplastik in der Umwelt aus Technischen Textilien (MINUTE)


Im Rahmen ihrer Netzwerk-Management Dienstleistungen initiiert die RAS AG derzeit die Gründung des ZIM Netzwerks „Minute“.
Dazu fand am 30.08.2019 am Sächsischen Textilforschungsinstitut (STFI) Chemnitz ein Vorbereitungstreffen statt. Zusammen mit STFI-Wissenschaftlern diskutierten die zahlreich anwesenden Firmenvertreter, vorwiegend aus den Bereichen Masterbatch, Beschichtung, Textilherstellung und Anwendung, die strategische Ausrichtung des Netzwerks, sowie konkrete Produkt – und Verfahrensinnovationen.

Der international auf dem Gebiet Mikroplastik renommierte Experte Prof. Laforsch von der Universität Bayreuth gewährte mit seinem kurzweiligen und höchst informativen Vortrag den Teilnehmern einen Einblick in den aktuellen Stand des Wissens zum Thema.

Hintergrund von MINUTE ist die Belastung der Böden, Flüsse und auch der Luft mit Mikroplastik, die sich aktuellen Erkenntnissen zufolge zu einem gesellschaftlich und politisch brisanten Thema entwickelt. Die Legislative wird voraussichtlich mit strengeren Auflagen über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg reagieren, z.B. mit Verboten problematischer Additive, steigenden Anforderungen an die Produktqualität, Arbeitssicherheit, etc..

Die Netzwerkgründung wird voraussichtlich bis Ende 2019 abgeschlossen sein. Falls Sie Informationen zu einer möglichen Teilnahme am Netzwerk wünschen, kontaktieren Sie uns bitte unter: office@ras-ag.com

Menü schließen
Translate »