ZIM Forschungsprojekt gestartet

Leitfähige und ableitfähige Beschichtungen mit guter mechanischer Stabilität

Kratzfeste Beschichtung auf FolienRegensburg, Juli 2016: Die RAS AG hat ein neues Forschungsprojekt Im Bereich Anwendung von Silbernanodrähten begonnen. Das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geförderte Projekt befasst sich mit der Herstellung von mechanisch stabilen Beschichtungen mit Silbernanodrähten. Das Forschungsprojekt wurde im Rahmen des Netzwerkes NanoInk beantragt, bei dem die RAS AG Mitglied ist. Das Projekt wird vom Zentralen Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) des BMWi gefördert.
Im Forschungsprojekt werden Beschichtungsrezepturen entwickelt, die für unterschiedliche Substrate geeignet sind, wie beispielweise Glas, Folie und Textilien. Neben der mechanischen steht auch die Stabilität gegenüber Lösungsmitteln im Fokus des Projekts. Je nach Anwendung sollen Rezepturen für leitfähige und ableitfähige Beschichtungen mit zugleich hoher Transparenz entwickelt werden.
„Mit der Erweiterung der technologischen Kompetenz wird die dynamische Entwicklung im Bereich Silbernanodrähte gestärkt und die RAS AG für den zu erwartenden Nanotechnologie Boom bestens vorbereitet“ erläutert Dr. Georg Maier, Mitglied des Vorstands der RAS AG.
In Kürze werden erste Mustermengen der Neuentwicklung zu Testzwecken zur Verfügung stehen. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf für nähere Informationen.

bmbf Forschung